Top Dogs

von Urs Widmer, am Flughafen Stuttgart (2005-2007)

Mit "Top Dogs" konzentrierte sich die dritte Produktion des Ensembles weiter auf die Alltagskomponente Arbeit. Dabei ging das Ensemble ganz neue Wege: der ungarische Regisseur Andor Lukáts inszenierte das Stück mit internationalen Schauspielern, die durch ihre verschiedenen Nationalitäten einen besonderen Background mitbrachten.

Urs Widmers Stück "Top Dogs" zeigt Schicksale von Managern, die ihre Arbeit verloren haben. Plötzlich finden sie sich als Klienten einer Newplacement-Agentur wieder: der Absturz von der sicher geglaubten Position in die völlige Orientierungslosigkeit. Mit Selbsterfahrungstechniken und Kreativitäts-Workshops wird versucht, den Führungskräften die Rückkehr auf den ersten Arbeitsmarkt zu ermöglichen.

LOKSTOFF! inszeniert das Stück an dem Ort, der für viele Manager Alltag ist: in einem Abflug-Gate des Stuttgarter Flughafens. Die plötzliche Konfrontation mit der Arbeitslosigkeit ist ein Aspekt, der durch den öffentlichen Ort verstärkt wird: Gespielt wird während ringsum der reguläre Flugverkehr abgewickelt wird. Durch diese Nähe zur Realität schöpft die Inszenierung ihre Kraft. Gespiegelt am hektischen Flughafenbetrieb wird das Spiel überhöht und kontrastiert. Nur eine Glasscheibe trennt das Spiel von der Realität. Nach drei erfolgreichen Spielzeiten, über 60 meist ausverkauften Vorstellungen und gut 10.000 Gästen findet Ende 2007 die letzte Aufführung von "Top Dogs" am Flughafen Stuttgart statt.

"Diesen einmaligen Spielort hat das Ensemble bravourös gemeistert."
Esslinger Zeitung

mehr › Pressestimmen

Seite teilen ...

... auf Facebook... auf Google Plus... auf Twitter